• Transparenz: Dieser Artikel enthält meine persönlichen Produktempfehlungen über Affiliate Links (mit * gekennzeichnet). Solltest du eines der Produkte über den angeklickten Link erwerben, erhalte ich dafür eine kleine Provision. Keine Sorge, für dich fallen selbstverständlich keine zusätzlichen Kosten an. Du unterstützt mich dadurch, regelmäßig nützliche Reise-Infos veröffentlichen zu können. Tausend Dank dafür ♥

Perth ist mit knapp 2,1 Millionen Einwohnern nicht nur die mit Abstand größte Stadt an der australischen Westküste, sondern auch Hauptstadt des australischen Bundesstaates Western Australia. Ganz schön weit ab vom Schuss ist Perth allerdings vom Rest Australiens. Die nächst größere Metropole Adelaide in Südaustralien ist über 2000km weit entfernt. Warum sich eine Reise nach Perth (trotzdem) lohnt und welche Highlights du in der Stadt am Swan River nicht verpassen solltest, das verrate ich dir im folgenden Blogartikel.

Perth – Entspannte Stadt am Swan River

Perth ist so eine Stadt, in der man sich einfach nur wohlfühlen kann. Nicht umsonst wurde Perth bereits mehrmals als eine der lebenswertesten Städte der Welt betitelt. Und es ist auch nicht gerade schwer nachzuvollziehen, warum das so ist. Direkt am Swan River gelegen und mit ganz viel Sonnenschein im Jahr, strahlt diese Stadt eine solche Gelassenheit aus, dass es schwer fällt, sich davon nicht direkt anstecken zu lassen.

Perth war mein erster Stopp an der australischen Westküste, nachdem mein Flieger aus Dubai am Perth International Airport (PER) gelandet war und bevor meine zwei großen Roadtrips entlang der Küste von Western Australia starteten. Perth ist eine tolle Stadt, um in Australien anzukommen, da sie das australischen Lebensgefühl so wunderbar verkörpert: No worries! Das Stadtbild ist sauber und sehr modern, was bei der relativ kurzen Geschichte von Perth kein Wunder ist. Gerade einmal 200 Jahre ist die Stadt alt.

Gleich mehrmals bin ich während meines Roadtrips entlang der australischen Westküste wieder nach Perth zurückgekehrt und verrate dir nun die Top-Highlights und Sehenswürdigkeiten in Perth, die du nicht verpassen solltest.

Perth-Highlight – Elizabeth Quay

Ein noch recht neues Highlight in Perth ist der Elizabeth Quay, wie der Wasserfront-Abschnitt am südlichen Ende des Perth Central Business District (CBD) bezeichnet wird. Erst vor einigen Jahren (Anfang 2016) wurde Elizabeth Quay eröffnet.

Am Elizabeth Quay befindet sich eine hübsch angelegte Promenade mit Sitzmöglichkeiten, das öffentliche Kunstwerk “Spanda” sowie einige Bars und Restaurants. Gerade abends habe ich mich hier super gerne mit einem Getränk oder einem Snack hingesetzt und den Sonnenuntergang beobachtet, der die Wolkenkratzer des CBD in ein wunderschönes abendliches Licht taucht.

Elizabeth Quay kannst du mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut erreichen, da sich gleich in der Nähe nur wenige Gehminuten entfernt, der Busbahnhof und auch eine Haltestelle für den Zug befindet. Vom Elizabeth Quay aus fahren übrigens auch die Touren zu Rottnest Island sowie die Swan River Cruises ab. Auch einige Events finden auf der öffentlichen Fläche an der Wasserfront über das Jahr verteilt statt, sodass sich ein Blick in den Veranstaltungskalender lohnt.

Tolles Perth-Highlight: Elizabeth Quay mit dem Kunstwerk „Spanda“

Kings Park & Botanic Garden – Grüne Oase mit Blick auf Perth

Der Kings Park ist einer der größten Stadtparks der Welt, sogar größer als der Central Park in New York und das obwohl er sich mitten in Perth befindet (in Australien hat man für alles einfach ein bisschen mehr Platz). Der Kings Park in Perth bietet dir wunderschöne Ausblicke auf den Swan River sowie das CBD mit seinen Wolkenkratzern.

Der Park ist eine Kombination aus Grünflächen, botanischen Gärten und natürlichem Buschland auf dem Mount Eliza, wobei zwei Drittel des Geländes als einheimisches Buschland erhalten geblieben sind.

Mir hat der Kings Park unglaublich gut gefallen, denn hierbei handelt es sich wirklich um eine grüne Oase mitten in der Stadt. Definitiv ein Perth Highlight, das du während deiner Reise nicht verpassen solltest.

  • Tipp: Täglich finden kostenlose geführte Touren durch den Kings Park und den Botanic Garden statt. Eine Anmeldung ist dafür nicht erforderlich, sondern du brauchst einfach nur zu einer vorgegebenen Zeit am Startpunkt (Fraser Avenue) eintreffen. Die Touren finden jeweils um 10.00 Uhr, 12.00 Uhr und 14.00 Uhr statt.

Swan River – Highlight in Perth

Ich liebe Städte, die sich an Flüssen befinden, weshalb der Swan River an sich für mich ein Highlight in Perth darstellt. Auf nett angelegten Wegen kannst du direkt am Wasser entlang spazieren, den Sonnenuntergang beobachten oder joggen gehen. In der Höhe des Barrack Square und des Elizabeth Quay befinden sich außerdem einige Restaurants, in denen du mit Blick auf das Wasser essen kannst.

Natürlich hat der Swan River für Wassersportbegeisterte ebenfalls einiges zu bieten. Auf dem Fluss kannst du Segeln, Windsurfen oder Kajakfahren. Ebenfalls erkunden kannst du den Fluss während einer Bootstour*.

Einer meiner Lieblingsorte in Perth – die Flusspromenade am Swan River

London Court – Auf einmal in England

Wenn du durch das Perth CBD spazierst, wird dir früher oder später der “London Courtauffallen. Dabei handelt es sich um eine kleine Passage zwischen der St George Terrace und der Hay Street, die 1937 als eine Kombination aus Wohn- und Geschäftsräumen unter Verwendung der architektonischen Merkmale aus der elisabethanischen Zeit erbaut wurde.

Gerade dieser Baustil, der auch Schauplatz für eine Szene in “Harry Potter” hätte sein können, ist ein hübscher Kontrast zu den übrigen modernen Gebäuden im CBD. Hier hat man für kurze Zeit beinahe das Gefühl, in England gelandet zu sein.

Am dekorativen Eingang an der Hay Street Mall ertönt jede Viertelstunde eine Uhr, deren Zifferblatt eine Replik der „Great Clock“ von Rouen in Frankreich ist. Wenn die Uhr schlägt, dreht sich eine kleine Statue mit vier Rittern im Kreis, die auch als das “Tournament of Armoured Knights” bekannt ist.

Eine zweite Uhr befindet sich übrigens ganz in der Nähe am Eingang der St George Terrace, die eine Nachbildung des “Big Ben” in London sein soll. In einem Fenster über dieser Uhr befindet sich eine Miniatur von St. George im Kampf mit dem Drachen.

London Court mitten in Perth

Bell Tower – Sehenswürdigkeit in Perth

Der Bell Tower auf dem Riverside Drive mit Blick auf den Swan River ist eine der Hauptsehenswürdigkeiten in Perth, die erscheint, wenn man danach bei Google sucht. Mich persönlich hat der Bell Tower nicht ganz so sehr gereizt, weshalb ich ihn mir nur von außen angeschaut habe.

Dieser historische Bell Tower wurde den Westaustraliern im Rahmen der nationalen Zweihundertjahrfeierlichkeiten im Jahr 1988 geschenkt. Zu den vielen Attributen des Glockenturms gehören auch die zwölf Glocken von St. Martin in the Fields, deren Existenz bereits vor dem 14. Jahrhundert belegt ist und die im 16. Jahrhundert von Königin Elizabeth I. neu gegossen wurden.

Den Bell Tower kannst du besuchen und dort unter anderem die Aussichtsplattform im 6. Stockwerk betreten.

Sehr einprägsam in Perth – der Bell Tower

Ausflug nach Rottnest Island – Top-Highlight in Perth

Auf einen Ausflug in der Nähe von Perth hatte ich mich vor meiner Reise nach Western Australia schon ungemein gefreut. Seit Jahren erzähle ich gefühlt jedem, den ich kenne von den süßen Quokkas, die auf Rottnest Island leben. Quokkas sind kleine Mini-Kängurus, die ganz friedlich auf der, Perth vorgelagerten Insel Rottnest Island leben. Bekannt sind sie insbesondere, weil sie immer so aussehen als würden sie lachen. Zu süß!

Mit der Fähre kannst du von Perth, aber zum Beispiel auch von Fremantle oder Hillarys aus nach Rottnest Island übersetzen. Meist starten die Boote morgens gegen 8.00 Uhr und gegen 10.00 Uhr und fahren am späten Nachmittag zurück aufs Festland.

Empfehlen kann ich dir, bei der Ticketbuchung direkt eine Fähr- & Fahrradkombi* zu buchen, da du die Insel einfach perfekt mit dem Fahrrad erkunden kannst. Denn auf Rottnest Island herrscht nicht viel Verkehr, die Strecken sind gut mit dem Fahrrad machbar (es geht immer mal wieder bergauf und -ab) und du bist total flexibel unterwegs. Noch dazu macht die Fahrradtour entlang der Küste einfach richtig viel Spaß.

Rottnest Island ist eine wunderschöne Insel im Indischen Ozean, die es sich nicht nur wegen der niedlichen Quokkas zu besuchen lohnt. Traumhafte Buchten warten hier auf dich, die geradezu zu einem kleinen Bade- oder Schnorchelausflug einladen.

Plane dir für Rottnest Island unbedingt genug Zeit ein. Ich selbst wäre im Nachhinein gerne länger dort geblieben, da ich die Größe der Insel etwas unterschätzt hatte. Es gibt wirklich viel zu entdecken und ich könnte mir für das nächste Mal auch gut vorstellen, über Nacht auf der Insel zu bleiben.

Das berühmt-berüchtigte #selfiewithaquokka durfte natürlich auch nicht fehlen und am liebsten hätte ich eines der knuddeligen Quokkas in der Tasche mit nach Hause genommen.

  • Beachte aber unbedingt, dass es sich bei Quokkas nach wie vor um wilde Tiere handelt, die du mit dem nötigen Abstand und Respekt behandeln solltest. Lass die Tiere immer auf dich zukommen und nicht umgekehrt (sie sind ohnehin sehr zutraulich und neugierig), füttere sie nicht und fasse sie nicht an.

Mein Selfie with a quokka

Auch unabhängig von den süßen Quokkas lohnt sich der Ausflug nach Rottnest Island

Ausflug nach Fremantle – Perth Highlight

Südlich von Perth befindet sich die hübsche Stadt Fremantle. Freo, wie Fremantle auch genannt wird, ist toll. Hier gibt es viele Restaurants, Cafés und eine hübsche Wasserfront. Bist du zudem am Wochenende zu Besuch in Fremantle, kannst du die Fremantle Markets erkunden. Eine große Markthalle mit unzähligen Ständen, die von frischem Gemüse und Obst bis hin zu Kleidung und Accessoires reichen.

In Fremantle solltest du auch unbedingt das Fremantle Prison besuchen. Eine geführte Tour lohnt sich, denn das bis 1990 in Betrieb gewesene Gefängnis ist eine World Heritage Site und hat viel zu erzählen.

  • Tipp: Eine gute Übersicht über die geführten Touren durch das Fremantle Prison findest du hier. Ich selbst habe an der „Behind Bars Tour“ teilgenommen, auf der ein Einblick in den Alltag der Gefangenen inklusive Blick in die Gefängniszellen gewährt wird (sehr empfehlenswert!).

Fremantle erreichst du von Perth aus mit dem Zug oder dem Auto in einer halben Stunde, sodass sich die Fahrt dorthin als Tagesausflug von Perth perfekt anbietet.

Northbridge – Das Ausgehviertel in Perth

Northbridge ist das Szene- und Ausgehviertel von Perth. Hier reihen sich zahlreiche Bars, Cafés und Restaurants aneinander. Auch die meisten Backpacker Hostels befinden sich in diesem Stadtteil (was sicher kein Zufall ist). Hier ist immer etwas los und es hat richtig viel Spaß gemacht, in Northbridge täglich neue Restaurants auszuprobieren.

In Northbridge warten zahlreiche Restaurants und Bars auf dich

Perth Mint – Münzprägeanstalt mitten in Perth

Die Perth Mint ist die älteste, sich noch in Betrieb befindliche Münzprägeanstalt Australiens und Edelmetallunternehmen, das Gold-, Silber- und Platinprodukte und -dienstleistungen für Märkte auf der ganzen Welt anbietet. Möchtest du die Münzprägewerkstatt Perth Mint besuchen, so werden täglich geführte Touren angeboten.

Perth und seine Strände

Sicher ein Grund dafür, warum Perth (wie ich eingangs schon berichtet hatte) zu einer der lebenswertesten Städte der Welt gewählt wurde, ist natürlich auch die Nähe zum Indischen Ozean mit seinen kilometerlangen Sandstränden.

Den Cottlesloe Beach, den „Stadtstrand“ von Perth, erreichst du von der Stadt aus mit dem Auto bereits in knapp 20 Minuten. Auch der Swanbourne Beach, Odyssea City Beach, Floreat Beach oder der Scarborough Beach sind nicht viel weiter entfernt. Im Grunde reihen sich westlich der Stadt die Sandstrände an der Küste aneinander und du kannst dir einfach denjenigen aussuchen, der dir am besten gefällt. Handtuch mitnehmen, in die Sonne legen und relaxen!

Einfach mal ein bisschen entspannen – am Cottesloe Beach

Perth Optus Stadium – Neues Highlight in Perth

Das Optus Stadium in Perth ist ein vergleichsweise neues Perth-Highlight, denn das moderne Stadion wurde erst im Januar 2018 eröffnet. Mit 60,000 Plätzen ist es das drittgrößte Stadion Australiens und wird insbesondere für Australian rules Football sowie Cricket Turniere genutzt. Auch Konzerte finden hier ab und an statt, so sind im Optus Stadium bereits Ed Sheeran und Taylor Swift aufgetreten.

Das moderne Stadion kannst du nicht nur mit einer Eintrittskarte zu einem Match oder Konzert besuchen, sondern auch auf geführten Touren* erkunden. Hier kannst du „hinter die Kulissen“ schauen, u.a. in die Umkleidekabinen, aber auch die Aussicht von der Sky View Lounge genießen.

Perth Reisetipp – Kostenlos mit dem Bus unterwegs

Da können sich die deutschen Städte definitiv noch etwas abschauen: in Perth kannst du in der “Free Transit Zone” im CBD kostenlos mit dem Bus fahren. Voraussetzung dafür ist, dass du in dieser Zone ein- und auch aussteigst. Möchtest du zu einem Reiseziel außerhalb der Zone gelangen, so musst du beim Einsteigen die komplette Fahrt bezahlen. Alle Voraussetzungen für die kostenlose Busfahrt findest du auch hier noch einmal genau aufgeführt.

Zudem kannst du in Perth auch noch den kostenfreien CAT Busservice (Central Area Transit) nutzen. Anhand der Busfarbe erkennst du, welche Route der Bus fährt. Mehr zu CAT erfährst du hier.

Perth Reisetipp – Kostenfreies WLAN im CBD

Das nenne ich mal eine coole Initiative. Im gesamten CBD von Perth kannst du dich in ein öffentliches, kostenfreies WLAN der Stadt einloggen. Du brauchst dich nur einmal im WLAN-Netzwerk anzumelden und schon kannst du dich immer wieder verbinden.

Das ist wirklich Gold wert, wenn du in der Stadt unterwegs bist und dich zurecht finden möchtest. Auch viele Cafés, Supermärkte und Einkaufszentren bieten dir in Perth kostenfreies WLAN.

Im gesamten Perth CBD empfängst du kostenfreies WLAN

Übernachtungsmöglichkeiten in Perth

Perth hat sich in den letzten Jahren rasant weiterentwickelt. Vor einigen Jahren sollen die Hotelübernachtungen hier noch unglaublich teuer gewesen sein. Das hat sich zum Glück inzwischen geändert und in Perth findest du viele coole Hotels in allen Preis- und Komfortklassen.

Ich selbst habe im ibis Styles East Perth* übernachtet und habe mich dort super wohl gefühlt. Das Hotel wurde erst 2019 eröffnet und ist dementsprechend ziemlich modern. Bis in die Stadt brauchst du zu Fuß ca. 20 Minuten. Vor der Tür befindet sich allerdings auch direkt eine Bushaltestelle und da du dich an diesem Standort in der Free Transit Zone (s.o.) befindest, bist du auch kostenlos mit dem Bus in wenigen Minuten im Zentrum.

Modernes Hotel in zentraler Perth-Lage: Im Ibis Styles Perth East habe ich mich sehr wohl gefühlt

Im folgenden habe ich dir einige Hotels nach Preisklassen sortiert zusammengestellt:

Low Budget Hotels/Hostels in Perth

Hotels in Perth – Mittlere Preisklasse

Hotels ins Perth – Obere Preisklasse

Ebenfalls interessant

1 Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Join The Sunny Side auf Instagram
Tweet Tweet
JOIN THE SUNNY SIDE ON YOUTUBE