Zuletzt aktualisiert am 11.05.2018

Unterschätzte Stadt

Adelaide ist eine dieser australischen Städte, die absolut unterschätzt werden. Jeder findet es dort „ganz nett“, kann aber dann doch nicht viel mehr mit der Hauptstadt Südaustraliens anfangen. Im Schatten steht sie, die 1,3 Mio. Einwohnerstarke Stadt. Im Schatten ihrer großen Geschwister. Da hätten wir das künstlerische Melbourne, das moderne Sydney, das urbane Brisbane. Eine Schande finde ich, denn zumindest mein Herz hat Adelaide erobert. Eine Liebesgeschichte.

Mehrere Monate habe ich im schönen Adelaide gelebt. Genau darin liegt wahrscheinlich auch das Problem, wenn man die Menschen sagen hört, Adelaide sei „ganz nett“. Denn ist man mal eben auf der Durchreise oder verbringt nur einen, vielleicht zwei Tage in der südaustralischen Stadt, hat man kaum die Chance ihr großes Potenzial zu entdecken. Einer Stadt, die ich für eine Weile mein zu Hause nennen durfte. Klar, einen neuen Ort lernt man immer erst richtig kennen, wenn man dort eine längere Zeit und nicht nur ein paar Tage verbringt. Sich dort eine Weile niederlässt, dort lebt, arbeitet, alltägliche Dinge unternimmt. Erst dann kann man von einer Stadt wirklich behaupten, sie tatsächlich kennen gelernt und nicht nur ihre Bekanntschaft gemacht zu haben.

Die beste Stadt Australiens

Freundlich sind die Menschen in Adelaide. Denn hier lebt diese Sorte von Mensch, die dir hilft, wenn du verwirrt auf den Busfahrplan schaust, weil der Bus nicht zur angegeben Uhrzeit erschienen ist. Nur um dir zu erklären, dass die Busse in Adelaide von einem Busfahrplan noch nie auch nur ein Wort gehört haben und erst dann an der Haltestelle ankommen, wenn sie denn nun mal ankommen. Daraufhin wartet man gemeinsam auf den nächsten Bus, unterhält sich über das anstehende Fringe Festival – das zweitgrößte Arts Festival der Welt – das die Stadt in eine fast einmonatige Spielwiese für alle Kunstliebhaber verwandelt. Es ist diese Sorte von Mensch, die du aus Versehen im Bus anrempelst und als Dank dafür eine ernst gemeinte Entschuldigung erhältst. Die Sorte von Mensch, die dir bei der Frage nach dem Weg zum nächsten Ikea nicht nur den Weg dorthin auf der Karte einzeichnet, sondern auch den Weg zu drei weitaus näher gelegenen Alternativen an Möbelgeschäften.

Wunderschön ist die Promenade am Torrens River, der einmal quer durch die Stadt verläuft. Nicht nur Wasser bringt der Fluss nach Adelaide, sondern mit ihm gepflegte Grünflächen, die den Spaziergang in der Mittagspause zum Kurzurlaub werden lassen.

Traumhaft sind die Sonnenuntergänge an einem der nahe gelegenen Strände. Die Sorte von „traumhaft“, nach der man sich sehnt, sobald man sie nicht mehr jeden Tag genießen kann.

Perfekt gelegen ist die Stadt, wenn man zu neuen Abenteuern aufbrechen will. In der südlichen Mitte Australiens liegend eignet sie sich hervorragend als Ausgangspunkt für Reisen in den Westen, Osten und Norden des Landes sowie zu all den schönen Orten, die Südaustralien zu bieten hat. Adelaide ist ein kleiner Diamant im unendlich großen Australien. Eine wunderschöne Stadt, die man vielleicht nicht auf den ersten Blick dafür befinden würde, in die man sich auf Dauer aber eigentlich nur verlieben kann.

Der Abschied war schmerzhaft. Herzschmerzhaft. Eine Trennung ist eben nie einfach. Doch es wird nur eine Trennung auf Zeit sein. No worries Adelaide, irgendwann werden wir uns wiedersehen. ♥

6 Comments
  1. So ein schöner Liebesbrief an Adelaide 🙂 Ich habe mich ehrlich gesagt auch noch nicht so richtig mit der Stadt befasst aber dein Beitrag sagt mir, dass ich mir diesen schönen Fleck Erde auch unbedingt mal in Ruhe anschauen sollte!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Join The Sunny Side auf Instagram
Tweet Tweet
JOIN THE SUNNY SIDE ON YOUTUBE