Auf den Spuren von How I Met Your Mother in NYC

Wer die Serie How I Met Your Mother kennt und liebt, wird in New York sicherlich nicht nur einmal an die beliebte Sitcom erinnert, in der Ted Mosby 9 Staffeln lang die große Liebe sucht. Da die Serie selbst nicht in New York, sondern in einem Studio in Los Angeles gedreht wurde, findet man die meisten Straßen und Gebäudefronten, die man in der Serie sieht, leider nicht wirklich in New York. Aber ob man sich wohl trotzdem auf eine kleine How I Met Your Mother Tour durch New York City begeben kann? Challenge accepted!

Denn, funny story, die Serienschöpfer Carter Bays und Craig Thomas lebten selbst einige Zeit lang in New York während sie für “The Late Show with David Letterman” arbeiteten, sodass viele Geschichten und Spots aus How I Met Your Mother tatsächlich von dieser Zeit inspiriert sind.

McGee’s Pub aka MacLarens Pub

Das MacLaren’s gibt es, so wie es in der Serie gezeigt wird, nicht wirklich. Allerdings ist die Aufmachung der Bar inspiriert von einem Irish Pub in Midtown Manhattan, in dem die Serienschöpfer damals regelmäßig einige gute Stunden verbrachten. Ein Besuch im McGee’s Pub lässt auch ohne weiteres erkennen warum: in uriger Irish Pub Atmosphäre fühlt man sich bei einem Glas Bier oder Cider gleich pudelwohl. Inzwischen hängen dort auch Fotos von Ted und Co. an der Wand und sogar spezielle How I Met Your Mother-Cocktails wie bspw. The Naked Man, Robin Sparkles, Daddy’s Home oder Pineapple Incident werden angeboten. Keine Frage: da kommt How I Met Your Mother Stimmung auf. Noch dazu gibt es hier richtig leckeres Essen. Unbedingt mal probieren: den McGee’s Burger.

  • McGee’s Pub, 240 W 55th St, New York, NY 10019

Ted’s und Marshall’s Apartment

Zwar wohnen Ted und Marshall in der Serie direkt über dem MacLaren’s und obwohl sich sogar über dem McGee’s Pub Wohnungen befinden, so ist das Apartment in der Serie nicht in Midtown sondern auf der Upper Westside, 75th and Amsterdam, gelegen. In Wirklichkeit wird man das Apartment allerdings nicht dort finden, da dies lediglich im Studio in Szene gesetzt wurde. Ein Besuch der Upper West Side lohnt sich trotzdem. Hier findet man nicht nur einige andere Schauplätze aus der Serie (Gray’s Papaya, Naturkundemuseum), sondern kann die Gegend in der Ted („Teddy Westside“), Marshall und Lily wohnen ein wenig erkunden.

 

Robin’s Wohngegend in Brooklyn

Bevor Robin in Ted’s Apartment und später zu Barney zieht, lebt sie mit ihren fünf Hunden in Park Slope (Brooklyn) in der Nähe des Prospekt Parks. Die Gegend gehört zu einen der beliebtesten Wohngegenden New Yorks mit vielen Bars, Restaurants und Shops.

Goliath National Bank

Bevor Ted das neue Gebäude der Goliath National Bank entwirft, wird in der Serie ein Gebäude gezeigt in dem Barney und Marshall angeblich arbeiten, welches man auf der 5th Avenue wiederfinden kann (gleich hinter dem Apple Store).

  • Goliath National Bank (altes Gebäude), 5 Ave/58th, New York, NY 10019

Gray’s Papaya

Als Ted seinen Freunden im Jahr 2005 (Staffel  1) das beste Silvester aller Zeiten verspricht, lassen sich die Freunde von Ranjit in einer Limo durch New York kutschieren. Nachdem Robins damaliger Freund Derrick sie sitzen ließ und sie zudem fast am Verhungern war, schlug Ted ihr vor, sie auf einen Hot Dog zu Gray’s Papaya zu bringen. Gray’s Papaya hat 24 Stunden lang, 365 Tage im Jahr geöffnet. Neben Hot Dogs werden auch Fruchtsäfte verkauft, u.a. ein Papaya Drink, dem der Imbiss seinen Namen verdankt.

  • Gray’s Papaya, 2090 Broadway, New York, NY 10023


Buttercup Bakery

Erinnert ihr euch noch daran, wie sich Ted nach der Hochzeit von Claudia und Stuart auf die Suche nach Victoria begibt und diese dann nach einem langen Tag endlich in der „Buttercup Bakery“ – ihrem Arbeitsplatz – wiederfindet? Den „Buttercup Bake Shop“ gibt es tatsächlich. Er ist einer der besten Anlaufstellen für gute Cupcakes.

  • Buttercup Bake Shop, 973 2nd Avenue, New York, NY 10022

Central Park

Der Central Park ist immer mal wieder Thema in der Serie. Unvergessen die Folge in der Marshall vorgibt, im Zoo von einem Affen beklaut worden zu sein. Oder da wäre auch noch die Szene am Carousel im Central Park als Robin dort nach ihrem verloren gegangenen Medaillon sucht.

Laser Tag

Eines von Barneys beliebtesten Freizeitaktivitäten ist – neben Frauen aufreißen natürlich – Lasertag. In Manhattan selbst gibt es zwar keine Möglichkeit Lasertag zu spielen, dafür aber in Long Island City und Staten Island. Nach Staten Island kommt ihr übrigens kostenlos mit der Staten Island Ferry.

  • Lasertag, 501 Industry Rd, Staten Island, NY 10314

American Museum of National History

Im American Museum of National History verbringt die Seriengang das “Black Tie Benefit” des Captain. Das direkt am Central Park auf der Upper West Side gelegene Museum gehört zu einem der größten Museen der Welt und war beispielsweise auch Schauplatz des Films „Nachts im Museum“. Bei jedem Besuch bezahlt man übrigens nur so viel wie man möchte („pay what you wish“).

  • American Museum of National History, Central Park W & 79th St, New York, NY 10024

Empire State Building

Als Robins Schwester Katie zu Besuch in New York ist, besuchen die Freunde mit ihr das Empire State Building. Auch Barney nutzt die Aussichtsplattform schon mal, um Frauen anzubaggern. Für $32 geht es hoch auf das Observatory Deck, allerdings ohne architektonische Details à la Ted Mosby.

  • Empire State Building, 350 5th Ave, New York, NY 10118

One Ticket to Farhampton, please

“One Ticket to Farhampton, please” – der erste Satz der ersten Szene, in der wir Zuschauer die „mother“ endlich zu Gesicht bekommen haben. Auch wenn es den Ort Farhampton überhaupt nicht gibt, so lohnt sich ein Trip in die Hamptons natürlich trotzdem. Wer mit dem Zug dorthin fahren möchte, muss die Long Island Rail Road nehmen (LIRR) und kann sich die Tickets natürlich genau wie Tracy auch am Ticketschalter kaufen.

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Join The Sunny Side auf Instagram
Tweet Tweet
JOIN THE SUNNY SIDE ON YOUTUBE