Katz’s Deli: Where Harry met Sally and a pretty good Sandwich

New York ist für Filmfans ein wahres Erlebnis, denn sehr viele Ecken kommen dem gemeinen Filmliebhaber hier bereits ziemlich bekannt vor. Auf die Spuren von einigen berühmten Serienorten habe ich mich für euch ja bereits schon einmal begeben und dabei beispielsweise nicht nur Carrie Bradshaw‘s Serienhaus, sondern auch die Bar aufgesucht, die als Vorlage für das MacLaren’s in How I Met YourMother diente.

Traditions-Deli

Heute nehme ich euch in das Restaurant „Katz’s Delicatessen“ in East Village mit, in dem vor einigen Jahren im Film „When Harry met Sally“ Filmgeschichte geschrieben wurde. Erinnert ihr euch noch an DIE berühmte Szene? (Falls nicht, hier gibt es noch einmal eine kurze Gedächtnisstütze!)

Gegründet im Jahr 1888, ist das Katz‘s inzwischen fast schon zu einer kleinen Sehenswürdigkeit im Manhattaner Stadtviertel East Village und einem Urgestein unter den New Yorker Delis avanciert. Ob die Räumlichkeiten seit Ende des 19. Jahrhundert aber jemals renoviert wurden, wagt man bei Betreten des Restaurants beinahe zu bezweifeln. Die Tische sehen alt und abgenutzt aus und generell kommt in der Essenshalle eher derbes Kantinenfeeling als gemütliche Lunch-Atmosphäre auf. Doch gerade das ist es wahrscheinlich, was das Katz’s ausmacht und weshalb es inzwischen ein Bistro mit Kultstatus ist.

Monster-Sandwiches

Bekannt und beliebt ist das Katz’s insbesondere für hochwertiges Fleisch in Form von Pastrami Sandwiches and Hot Dogs. Ganz bescheiden tituliert sich das Deli übrigens als “Home to the world’s greatest pastrami sandwich”. Ein Ruf, an dem Jahre lange gearbeitet wurde. Während des zweiten Weltkrieges sollten Eltern beispielsweise mit dem Spruch “Send a salami to your boy in the army” dazu animiert werden, ihre Söhne mit Katz’s Fleischwaren zu versorgen und über die Zeit hat sich der Spruch zu einem der Slogans des Bistros entwickelt.

Die begehrten Fleischwaren lässt sich das Katz’s allerdings auch einiges kosten. Für ein Pastrami-Sandwich bestehend aus mehreren Scheiben zarten Rinderfleisches, zwei Toastscheiben und sauren Gurken bezahlt man hier an die $ 20. Stolzer Preis für ein Sandwich könnte man meinen. Dafür erhält man allerdings auch sehr hochwertiges Fleisch, das ausgesprochen lecker schmeckt. Dem ein oder anderen Promi, der hier mit Foto an der Wand verewigt wurde, ist das anscheinend auch nicht verborgen geblieben.

Platz nehmen kann man dann übrigens auch noch an dem berühmt-berüchtigten Tisch, an dem Meg Ryan damals alles gab. Übrigens ist „Harry & Sally“ aber nicht der einzige Film, in dem Katz’s Delicatessen bereits vorkam. Gezeigt wurde das Bistro unter anderem auch noch in „Verwünscht“, „Helden der Nacht“ oder „Donnie Brasco“.

  • Katz’s Delicatessen, 205 E Houston St, New York, NY 10002

 

 

 

 

 

8 Comments
  1. Ich finde das so cool, dass du dir die Kulissen vor Ort ansiehst. Das Lokal wirkt ja richtig interessant und ich kann mich noch ganz genau an die Filmszene erinnern, aber das MacLarens finde ich noch besser 😉
    GLG, Tina

  2. Ohh wie cool, dass du darüber berichtest. Genau dort bin ich vor zwei Wochen auch gewesen und habe ein Pastrami-Sandwich gegessen. Ich fand das Deli irgendwie total faszinierend. Es war so viel los und man hat sich irgendwie wie im Film gefühlt. Wobei ich die Szene aus "When Harry met Sally" gar nicht kannte, meine Freundin hat mir auch davon erzählt und ich hatte keine Ahnung was sie meint. Gut, dass ich es mir jetzt doch noch ansehen konnte 😀

    Liebste Grüße ♥
    Mai von Sparkle & Sand

    P.S. Dein Blog ist wirklich schön, ich hatte leider jetzt erst Zeit ihn mir mal genauer anzugucken und mir ein paar deiner Beiträge durchzulesen. Für mein nächstes Wochenende in New York werde ich ganz sicher auf einige deiner Tipps zurückgreifen!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Join The Sunny Side auf Instagram
Tweet Tweet
JOIN THE SUNNY SIDE ON YOUTUBE