Zuletzt aktualisiert am 13.05.2018

Als Filmliebhaber und Serienjunkie (wie auch ich es einer bin) kann man New York nur lieben. Entweder man läuft dem ein oder anderen Filmstar über den Weg – wie bspw. vergangene Woche erst Ellen Pompeo aus Grey’s Anatomy – oder man wird an allen möglichen Plätzen an einen seiner Lieblings-New-York-Filme erinnert. 

Wer sich gezielt auf Filmkulissen-Suche begeben möchte, hat in New York viele Möglichkeiten. So werden beispielsweise spezielle Filmtouren angeboten, die diverse Filmlocations abgrasen. Auch eine Sex and the City oder Gossip Girl Tour werden angeboten. Doch ganz ehrlich: wenn man weiß, wo man suchen muss (was Google sei dank meist der Fall sein wird) kann man auch selbst losziehen und sich das Geld (immerhin ca. $ 45) für die geführten Touren sparen.

Gesagt, getan: mit dem Fotoapparat bewappnet habe ich mich auf die Spuren von Carrie Bradshaw begeben.

Carrie’s Straße auf der Upper East Side

In der Serie lebt Carrie Bradshaw angeblich auf der Upper East Side in der 245 E 73rd St New York, NY 10021. Tatsächlich steht das Haus, in dem sie in der Serie wohnt allerdings ganz woanders. Nämlich im schönen West Village. Trotzdem habe ich mir die angebliche Wohnstraße einmal angeschaut und muss sagen, dass diese zwar ganz nett aussieht, aber auch nichts Besonderes ist. Eine typisch-schicke Upper East Side–Straße eben.

Was jedoch immer wieder auffällt: würde Carrie im wirklichen Leben tatsächlich auf der Upper East Side wohnen und denselben Lebensstil an den Tag legen wie in der Serie, würde sie entweder einen geschätzten 2 Mio. $$$ – Berg an Schulden haben oder aber sich von dem Einkommen für ihre wöchentliche Kolumne = 4 Kolumnen auf 30 Tage im Monat (mal ernsthaft…was macht die Frau bitte in der restlichen Zeit? Ach ja – Geld ausgeben, das sie nicht hat!), allerhöchstens eine Wohnung ohne Fenster und mit krabbelnden Mitbewohnern auf der Upper East Side leisten können, während sie als Nebenjob bei den Leuten putzt, die in ihrer eigentlichen Serienwohnung leben. Hach ja, ein Grund mehr, warum wir Serien so lieben. Weil sie manchmal einfach so schön unrealistisch sind.

  • Carrie’s Wohnstraße, 245 E 73rd Street, New York, NY 10021

Magnolia Bakery

Mir war die Magnolia Bakery aus Sex and the City ehrlich gesagt nicht mehr wirklich im Gedächtnis. Vielmehr gilt das kleine Lädchen in der Bleecker Street als eine der besten Cupcake-Anlaufstellen in New York und als diejenige Bakery, die in den 90er Jahren für den Cupcake-Hype mitverantwortlich war.

Tatsächlich erzählt Carrie Miranda in der Serie allerdings das erste Mal von Aiden, während sie auf einer Bank (die es in Wirklichkeit nicht einmal gibt) vor der Magnolia Bakery sitzen und beide einen Cupcake essen. Für die kleine Bakery sicherlich ein absoluter Glücksgriff. Ein Besuch lohnt sich übrigens: die Cupcakes sind sehr lecker und noch dazu erschwinglich. Zu empfehlen: Schoko-Cupcake mit Vanille Frosting (ca. $3). Yum!

  • Magnolia Bakery, 401 Bleecker Street, W 11th Street, New York, NY 10014


Carrie’s Townhouse

Das Townhouse, von dessen Treppenstufen Carrie in der Serie so oft hinunter schreitet befindet sich im wunderschönen West Village in der Perry Street. Praktisch, denn Sarah Jessica Parker wohnt tatsächlich mit ihrer Familie nur eine Straße weiter (in der Charles Street). Ob die Serienschöpfer damals gewusst haben, was die Wahl gerade dieses Hauses für die jetzigen Anwohner bedeuten würde? Heute ist die Treppe nämlich abgesperrt und mit dem Hinweis versehen, dass diese von Besuchern nicht betreten werden darf. 

  • Carrie’s Front Stoops, 64 Perry St, New York, NY 10014

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Join The Sunny Side auf Instagram
Tweet Tweet
JOIN THE SUNNY SIDE ON YOUTUBE