Zuletzt aktualisiert am 11.08.2019

Adelaide, du hübsche Stadt! Auch wenn viele Reisende die Hauptstadt Südaustraliens vielleicht nicht auf Platz 1 der Ausflugsziele während der Australienreise sehen, so sollte man dieser hübschen Stadt auf jeden Fall eine Chance geben (warum genau, das habe ich dir in diesem Beitrag ausführlicher erzählt)! Ich hatte das große Glück dort eine längere Zeit lang leben zu dürfen und bin begeistert von Adelaide! Was es dort zu sehen gibt, verrate ich dir hier und jetzt: 

Straßenfeste oder Festivals mitnehmen! 

Adelaide wird auch die “Festival City” genannt. Und das nicht ohne Grund: über das ganze Jahr verteilt finden unzählige Straßenfeste, Musik- oder Kunstfestivals statt und machen Adelaide damit zu einem kulturellen Highlight während des Südaustralienbesuchs.

Wer sich vornimmt Adelaide zu erkunden, sollte sich zuvor unbedingt informieren, ob nicht eine Veranstaltung während des Aufenthalts stattfindet, die es sich lohnt mitzunehmen!
Absolut empfehlenswert ist bspw. das Adelaide Fringe Festival, welches jährlich im Februar und März stattfindet und die Stadt in eine riesige Plattform für Künstler, Comedians, Kabarettisten u.v.m. aus aller Welt verwandelt.

Weitere Festivals sind bspw. das WOMADelaide, das Adelaide Festival, Adelaide Cabaret Festival.

  • Tipp: Schau einfach mal zu gegebener Zeit auf dieser Seite vorbei, um dich über anstehende Festivals zu informieren.

Spaziergang entlang des River Torrens

Der River Torrens fließt 85 Kilometer von seiner Quelle in den Adelaide Hills entlang dem Adelaide City Centre bis er schließlich über den Gulf St. Vincent in den Indischen Ozean mündet. Da der Fluss quasi durch die Stadt verläuft, eignet er sich herrlich zum Joggen, für einen Spaziergang während der Mittagspause oder um einfach ein bisschen die südaustralische Sonne zu genießen.

Adelaide Central Market

Beim Adelaide Central Market gibt es alles was das kulinarische Herz begehrt: von frischem Obst und Gemüse über Süßigkeiten bis hin zu frischem Fisch, Meeresfrüchten und Fleisch. An dem Stand “The Market Bread Bar” gibt es zudem sogar deutsches Brot zu kaufen. Das ist zwar nicht ganz billig, wenn man aber mal wieder Lust auf etwas dunkleres Brot hat, wird man hier fündig. Der Adelaide Central Market hat Dienstag bis einschließlich Samstag geöffnet, Sonntag und Montag ist Ruhetag.

Sonnenuntergang am Strand

In der Nähe von Adelaide gibt es viele hübsche Strände (u.a. Glenelg, Henley Beach, Brighton Beach), die man allesamt mit Auto, Bahn oder Bus gut erreichen kann. Dabei eignen sich die Strände natürlich nicht nur ausgesprochen gut zum Sonnenbaden und relaxen.

Mein Tipp: Den Tag mit einem kühlen Bier oder Cider in der Hand ausklingen lassen und den Sonnenuntergang genießen.

Das CBD zu Fuß erkunden

Adelaide ist mit ca. 1,3 Mio. Einwohnern die fünftgrößte Stadt Australiens. Gleichwohl ist die Innenstadt recht überschaubar und insbesondere das CBD zu Fuß bequem zu erkunden. Dabei hat man das Gefühl, dass man an fast jeder Ecke nette Cafés, Bars und Restaurants findet, die zum Verweilen einladen (vor allem abends kann man es sich hier durchaus sehr gut gehen lassen). Ein Besuch wert ist auch der Botanic Garden, der eine wahrhaftig grüne Oase inmitten der Stadt darstellt.

Warst Du schon einmal in Adelaide? Schreibe mir gerne unten in die Kommentare, wie es dir dort gefallen hat!

1 Comment
  1. Hi Sonja,

    ein toller Beitrag! Wusstest du, dass man Adelaide auch super mit dem Fahrrad erkunden kann? 😉
    Ich arbeite fuer Baja Bikes, einem Anbieter von Fahrradtouren in mehr als 100 Staedten weltweit, gerne wuerden wir mit dir zusammenarbeiten, falls du Interesse hast, kannst du dich gerne bei mir melden!

    Liebe Gruesse,

    Julia

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Join The Sunny Side auf Instagram
Tweet Tweet
JOIN THE SUNNY SIDE ON YOUTUBE