Zuletzt aktualisiert am 13.05.2018

Mit 2,5 Mio. Einwohnern und einer Landfläche von 180 km² ist Brooklyn nicht nur einer der bevölkerungsreichsten Stadtteile New Yorks, sondern auch einer der größten, dessen Verbindung zu Manhattan unter anderem die wunderschöne Brooklyn Bridge darstellt. Dabei wird das Erscheinungsbild des Stadtteils von vielen sehr unterschiedlichen Vierteln geprägt, wie beispielswiese das hippe Williamsburg; das sich noch sehr im Aufbau befindliche Bushwick oder das künstlerisch angehauchte Dumbo. Wiederum anders: der im Nordwesten Brooklyns gelegene Bezirk Park Slope.

 

Eine begehrte Familien-Wohngegend

Im Jahr 2010 wurde Park Slope in einem Ranking des New York Magazines auf Platz 1 der begehrtesten Wohngegenden New Yorks gewählt. Leicht nachvollziehbar, wenn man durch die schöne Gegend schlendert, die unmittelbar an den Prospekt Park angrenzt. Wer von Manhattan aus hierher aufbricht und aus der U-Bahn steigt, der kann erst einmal durchatmen, denn die Uhren scheinen hier noch etwas langsamer zu ticken. Mit dem Iced Coffee in der Hand kann man seelenruhig die Wohngegend erkunden, in der sich unter anderem viele Familien ansiedeln um ihre Kinder großzuziehen.

Wer eines der schönen Brownstone Townhouses erwerben möchte, muss schon mal 2,5 – 3 Mio. US-Dollar hinblättern. Dafür bekommt man allerdings dann nicht nur eines der begehrten Wohnhäuser, sondern eine ruhige Wohngegend, die durch viele kleine Bars, Cafés und Shops ihren ganz eigenen Charme erhält. Am Wochenende bruncht man hier mit Freunden, bummelt durch die vielen kleinen Vintage-Läden oder setzt sich mit seinem Laptop oder Buch in eines der zahlreichen Cafés (zum Beispiel dieses hier) und lässt es sich bei einem Stück Kuchen gut gehen.

Ab ins Grüne

Ebenfalls viel wert: die Nähe zum Grünen – genauer gesagt zum Prospekt Park. Diese 2,4 km² große Grünanlage wurde von den Landschaftsarchitekten Olmsted und Vaux entworfen, den beiden Herren die sich bereits durch den Entwurf des Central Parks in Manhattan verewigen durften. Wer am Wochenende durch den Park spaziert, trifft hier die Anwohner der umgebenden Stadtbezirke, die sich mit Grill, Musik und guten Freunden auf der Wiese niederlassen und das schöne Wetter und die freie Zeit genießen. Kinder toben auf dem Rasen, auf dem Parksee fahren Pärchen im Tretboot… idyllisch.

Doch wenn der Babysitter dann bezahlt ist und über die schlafenden Kinder wacht, so kann man es sich bei dem einen oder anderen Kaltgetränk auch abends in einem der vielen Restaurants oder Bars in Park Slope ziemlich gut gehen lassen. Natürlich kein Vergleich zum vollbepackten Manhattan, wo sich eine Bar an die nächste reiht und jede Woche ein neues In-Lokal zu eröffnen scheint. Dennoch eine richtige “Wohlfühlgegend”, die sicher für den ein oder anderen eine willkommene Abwechslung zum schnelllebigen Manhattan darstellt.

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Join The Sunny Side auf Instagram
Tweet Tweet
JOIN THE SUNNY SIDE ON YOUTUBE