Kurzurlaub in Deutschland – 5 Ausflugsideen

  • Werbung: Dieser Beitrag enthält bezahlte Werbung.

Manchmal gibt es Phasen im Jahr, da befindet sich der nächste Urlaub noch meilenweit entfernt. Genau für diese Urlaubsdurststrecken habe ich mir angewöhnt, über das Jahr verteilt mehrere Kurztrips in Deutschland zu unternehmen. So habe ich fast immer eine nächste Reise im Blick, auf die ich mich freuen kann. Und oftmals müssen wir gar nicht in die weite Ferne reisen, denn wir haben auch viele schöne Ausflugsziele direkt vor der Haustür. Auch wenn die Zeit bei einem Kurztrip übers Wochenende begrenzt sein mag, kann ich davon noch lange zehren und oftmals ist es genau dieser kurze Tapetenwechsel, den man gebraucht hat. Heute möchte ich euch fünf Ausflugsideen für eure nächste Kurzreise in Deutschland vorstellen.

Nordfriesland – Sonnenuntergänge am Strand

Ich liebe die Nordsee, denn damit verbinde ich ganz wundervolle Kindheitserinnerungen. Mit meiner Familie habe ich hier fast jedes Jahr die Osterferien verbracht und die nordische Art, das Wattenmeer und die raue See liebgewonnen. Nordseeurlaub, das ist für mich kein Urlaub in schicken Hotels und Sternerestaurants. Hier miete ich mich am liebsten in eine gemütliche Ferienwohnung, wie man sie bei Bestfewo findet ein, genieße es, dort ganz in Ruhe im Schlafanzug zu frühstücken und danach den ganzen Tag an der frischen Luft zu verbringen. Lange Deichspaziergänge, Wattwanderungen und eine Tasse Kaffee mit Blick auf das Meer, bevor man am Abend hier den Sonnenuntergang beobachten kann – meine perfekte Vorstellung von einem entspannten Wochenende an der Nordseeküste Deutschlands.

Nicht verpassen:

Berlin – Ab in die Hauptstadt

Vor einigen Jahren habe ich aufgrund eines Praktikums einige Zeit in Berlin leben können und habe mich in die Urbanität und das unvergleichliche Berliner Flair verliebt. Erst vor kurzen habe ich wieder ein Wochenende in der Hauptstadt verbracht und bei bestem Wetter laue Sommerabende an der Spree genießen können. Was ich an Berlin so liebe ist, dass es unglaublich viel zu entdecken gibt, man sich aber gleichzeitig auch einfach treiben lassen kann. Hier macht es allein schon Spaß, mit einem Kaffee in der Hand durch die Straßen zu ziehen und die Berliner Luft zu schnuppern.

Nicht verpassen:

  • Durch den Prenzlauer Berg spazieren
  • Einen Kaffee im Oslo Kaffebar trinken
  • sich durch Kreuzberg schlemmen
  • Spreerundfahrt

Koblenz – Wo Rhein und Mosel aufeinandertreffen

Die, an Rhein und Mosel gelegene Stadt Koblenz gehört für mich zu einer der schönsten Städte Deutschlands. Okay, ich gebe zu, dass es sich dabei nicht um eine gänzlich objektive Aussage handelt, ist Koblenz doch meine Heimatstadt, in der ich knapp 20 Jahre meines Lebens verbracht habe. Auch heute kehre ich immer wieder gerne zurück und freue mich jedes Mal wie ein kleines Kind, wenn ich über die Pfaffendorfer Brücke fahre und das Schloss, den Rhein und die Festung bestaunen kann. Doch auch für Nicht-Koblenzer lohnt sich der Ausflug. Oder könnt ihr etwa behaupten, schon einmal dort gestanden zu haben, wo Rhein und Mosel zusammenfließen? Falls ja, so habt ihr euch am herrschaftlichen Deutschen Eck befunden, über welchem Kaiser Wilhelm herrschaftlich auf seinem Pferd thront. Auch wenn es in und um Koblenz viel zu entdecken gibt, so bietet sich ein Kurztrip über das Wochenende perfekt an, um die Stadt gut kennenzulernen und eventuell später noch einmal wieder zu kommen.

Nicht verpassen:

  • Deutsches Eck
  • Festung Ehrenbreitstein
  • Mit der Seilbahn über den Rhein fahren
  • Spaziergang durch die malerische Altstadt
  • Mit einem Eis oder Kaffee in der Hand den Ausblick von den Schlosstreppen auf die Festung genießen

Frankfurt – Metropole mit Charme

Frankfurt ist immer eine Reise wert. Die Stadt am Main hat weit mehr zu bieten als die schönste Skyline Deutschlands und die Börse. Auch wenn Frankfurt durch die beeindruckende Skyline und die Internationalität der Bewohner auf den ersten Blick sehr großstädtisch wirken mag, so ist der Stadtkern an sich tatsächlich recht klein. Insbesondere mit dem Fahrrad kann man Frankfurt wirklich toll an nur einem Tag erkunden. Es macht richtig Spaß, die unterschiedlichen Stadtviertel zu entdecken, von denen jeder seinen eigenen Charme hat. Abends darf natürlich der Besuch einer Apfelweinwirtschaft in Sachsenhausen nicht fehlen.

Nicht verpassen:

  • Maintower Aussichtsplattform
  • Flanieren an der Mainpromenade
  • eines der zahlreichen Museen besichtigen
  • Kleinmartkhalle
  • Einmal mit dem Fahrrad durch die Stadt
  • Apfelweintrinken in Sachsenhausen

Bodensee – Auszeit in einem Haus am See

Ein Ausflug ans Wasser fühlt sich für mich direkt wie Urlaub an und früher habe ich immer von einem Haus am Meer oder See geträumt. Für den Kurztrip bietet sich da aber natürlich auch eine Ferienwohnung an, von welcher aus man zahlreiche Bodenseeaktivitäten starten kann. Mit der Fähre nach Meersburg oder Überlingen übersetzen, mit ein wenig Proviant und einer Picknickdecke die Aussicht auf das Wasser genießen oder mit dem Fahrrad um den See cruisen – hier kann man einfach mal die Seele baumeln lassen.

Nicht verpassen:

  • Lange Spaziergänge am See
  • Fahrradtouren um den See unternehmen
  • Mit dem Boot über den See schippern
  • Die kleinen Ortschaften erkunden

Wohin verreist ihr in Deutschland am liebsten?

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Join The Sunny Side auf Instagram
Tweet Tweet
JOIN THE SUNNY SIDE ON YOUTUBE