Ab auf die Insel – Hola Mallorca!

  • Werbung: Dieser Beitrag enthält bezahlte Werbung.

Sonnenstrahlen auf der Haut, Sand zwischen den Füßen, Meeresluft weht durch das Haar. Ich kann es kaum mehr abwarten, denn schon bald geht es für mich wieder auf Reisen! An kein unbekanntes Reiseziel. Genau genommen war ich nämlich vor einigen Jahren schon einmal dort und wurde komplett von der Schönheit dieser Insel überrascht! Auf dem Blog habe ich euch damals von meinem Aufenthalt auf Mallorca vorgeschwärmt und euch erzählt, warum die Insel so viel mehr ist als nur die weltberühmte Partymeile am El Arenal. Schon damals wusste ich: Dort möchte ich unbedingt noch einmal hin – und jetzt ist es wieder soweit! Die Rede ist von der spanischen Sonneninsel Mallorca.

Mallorca – Party? Feiern? Raus in die Natur!

Worauf ich mich besonders freue

In wenigen Tagen packe ich die Koffer und es geht für knapp zwei Wochen auf die Lieblingsinsel der Deutschen! Was ich nicht verpassen möchte und warum eure Hilfe gefragt ist, darum geht es in diesem Blogartikel!

Endlich mal wieder ein wenig die Seele baumeln lassen, den Meeresduft einatmen und allem voran natürlich diese wunderschöne Insel noch ein bisschen besser kennenlernen – darauf freue ich mich am meisten! Außerdem kann ich es kaum erwarten, in luftigen Kleidchen wie diesem schönen Sommerkleid von Esprit am Strand entlang zu spazieren und die Sonne auf der Haut zu spüren. Der leichte Chiffon fällt tagsüber schön locker, abends kann man das Kleid aber genauso gut mit hohen Schuhen als schickes Outfit tragen und die spanischen Tapas bei einem Glas Rotwein genießen. Ebenfalls freue ich mich darauf, die hübsche Insel mit dem Mietauto zu erkunden, das uns die gesamte Reisezeit über zur Verfügung steht. Ob wir es einmal ringsherum schaffen werden? Zumindest die folgenden Highlights stehen auf der Agenda:

Was ich unbedingt (noch einmal) sehen möchte

Schon bei meiner letzten Reise lag der Fokus auf dem idyllischen Mallorca. Dem Mallorca abseits des Ballermann und der furchtbaren Bettenbunker an der Partymeile. Auch dieses Mal soll die Reise weit weg von El Arenal und Discobeats stattfinden. Kleine Bergdörfer, hübsche Wanderwege und traumhafte Buchten warten auf uns. Nicht missen möchte ich die folgenden Highlights:

Valldemossa & Deià

Riesig freue ich mich auf den kleinen Ort Valldemossa im Nordwesten der Insel, der auf 400 Metern Höhe in der Region Serra de Traumantana liegt. Durch kleine Gassen spazieren und sich vom Flair des hübschen Bergdorfs verzaubern lassen. Genau das erwarte ich von Valldemossa und dem nur knapp 20 Fahrminuten entfernten Künstlerort Deià. Die kleine Wanderung von Déia zur Cala de Deià darf hier natürlich auch nicht fehlen. Auf die beiden Orte freue ich mich insbesondere deshalb so sehr, da ich es während meiner letzten Reise zeitlich leider nicht mehr geschafft habe. Umso mehr Zeit möchte ich mir daher dieses Mal nehmen.

Idyllische Bergdörfer besuchen

Mallorca ist ein beliebtes Wander-Reiseziel. Denn nicht nur die Küsten locken mit ihren hübschen Stränden, sondern auch die Gebirge im Landesinneren laden zum Spazieren und Erkunden ein. Ich bin auf der Suche nach hübschen kleinen Bergdörfern, ähnlich wie die bereits genannten Valldemossa und Deià. Für diese Reise habe ich mir vorgenommen, den Fokus noch mehr auf das Landesinnere und nicht ganz so stark besuchte kleine Dörfer zu legen. Einfach mit dem Auto losfahren und schauen, wohin der Weg uns führt! Meist ist es doch genau diese Spontanität, die einem zu den schönsten Orten bringt.

Mallorca wandern

Torrent de Pareis

Dieses Ausflugsziel hat es mir angetan: der Torrent de Pareis ist eine der größten Schluchten im Mittelmeerraum. Zur Schlucht kommt man entweder mit dem Auto, dem Boot oder zu Fuß – wobei die Wanderung zu einer der anspruchvollsten auf der gesamten Insel gehört! Insbesondere unerfahrene Wanderer sollten besser auf eine geführte Tour zurückgreifen, anstatt die Wanderung alleine zu meistern.

Cap de Formentor

Hier möchte ich unbedingt noch einmal hin! Schon bei der letzten Reise gab es am nördlichsten Zipfel der Insel eine Menge zu erkunden und den grandiosen Blick auf die Steilküste sollte man sich bei keiner Mallorcareise entgehen lassen. Vielleicht schaffe ich es dieses Mal ja auch zum Sonnenuntergang in den Norden der Insel!

Leuchtturm Mallorca

Mit dem „roten Blitz“ von Palma nach Sóller

Wie cool ist das denn? Mit einer nostalgischen Bummelbahn kann man ab Palma in die Ortschaft Sóller fahren und auf diesem Wege die schöne Landschaft erkunden! Das hört sich einfach klasse und steht auf jeden Fall auf meiner Mallorca-Wunschliste.

Tapas & Wein

Natürlich dürfen leckere Tapas und ein Glas Wein bei einer Reise nach Spanien nicht fehlen! Bei der letzten Mallorcareise sind wir irgendwie nicht wirklich fündig geworden, beziehungseise waren sehr viele der Angebote touristisch, überteuert und hatten wenig mit meiner Vorstellung von einer „richtigen“ spanischen Tapasbar zu tun. Dieses Mal soll das anders werden. Empfohlen wurde mir beispielsweise schon das Restaurant C’an Torrat in Calvia! Aber vielleicht habt ihr auch noch ein paar Tipps?

Einfach mal die Seele baumeln lassen

Die Sonnenstrahlen auf der Haut genießen und dabei ein gutes Buch lesen. Den Alltag hinter mir lassen und den Kopf freibekommen. Dafür sind Reisen natürlich ebenfalls da und ich freue mich auf eine entspannte Mischung aus „Ausspannen“ und Insel erkunden!

Ihr seht also, ich habe mir für die Reise viel vorgenommen!
Aber jetzt seid ihr gefragt: Was sollte ich eurer Meinung unbedingt einplanen? Welche Restaurants könnt ihr mir empfehlen? Gibt es Highlights, die noch nicht auf meiner Liste stehen?

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Join The Sunny Side auf Instagram
Tweet Tweet
JOIN THE SUNNY SIDE ON YOUTUBE