• Transparenz: Meine Reise nach Aruba wurde im Rahmen einer Pressereise von der Aruba Tourism Authority unterstützt. Meine Meinung und Erfahrungen im folgenden Artikel wurden dadurch nicht beeinflusst. Einige Links, die auf ein bestimmtes Produkt weiterleiten, sind sogenannte Affiliate Links. Kaufst du eines der empfohlenen Produkte über diesen Link, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich fallen natürlich keine zusätzlichen Kosten an.

Du planst eine Reise auf die karibische ABC-Insel Aruba? Ich verrate dir nützliche Infos zur One Happy Island und alles, was du vor deiner Reise wissen musst!

Wo liegt Aruba?

Die kleine Insel Aruba liegt in der südlichen Karibik vor den Toren Venezuelas. Von der lateinamerikanischen Küste trennen Aruba gerade einmal knapp 25km. Arubas Nachbarinseln sind Bonaire und Curaçao. Gemeinsam bilden diese drei Inseln die ABC-Inseln.

Wie ist das Wetter auf Aruba?

Aruba ist einer der wenigen Orte, an denen das ganze Jahr über gutes Wetter herrscht: sonnig, trocken und mit erfrischenden Passatwinden. Auf der One Happy Island scheint fast 365 Tage im Jahr die Sonne und es herrschen ganzjährig Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad. Aruba liegt im äußersten Süden der Karibik und ist nicht von Kaltfronten wie Florida, Kuba oder Cancun betroffen. Im Winter können die Meerestemperaturen in diesen Gebieten ziemlich kalt werden. Auf Aruba liegen die Wassertemperaturen hingegen nie unter 27°C.

Auf Aruba scheint fast das ganze Jahr über die Sonne

Wann ist die beste Reisezeit für Aruba?

Hochsaison auf Aruba ist in den Monaten Dezember bis April. Will man dem europäischen Winter entfliehen, lohnt sich also die Reise in genau dieser Zeitspanne. Da allerdings das ganze Jahr über die Sonne scheint, kann man auch gut auf andere Monate ausweichen. Dann ist die Insel eventuell auch nicht ganz so überlaufen. Ein Blick in den Ferienkalender der US-Amerikaner kann vor der Reise auch nicht schaden. Da es von den USA bis in die Hauptstadt Arubas, Oranjestad, nur wenige Flugstunden sind (3 Stunden von Miami), ist Aruba ein beliebtes Reiseziel für Amerikaner.

Wie groß ist Aruba?

Die Frage sollte eigentlich eher heißen: „Wie klein ist Aruba?“. Mit gerade einmal 178km² ist die Insel sehr überschaubar und auch die kleinste Insel der drei ABC-Inseln. Mit dem Auto braucht man vom Norden bis ganz in den Süden der Insel nur ca. 50 Minuten. Umso erstaunlicher ist es allerdings, wie vielfältig und abwechslungsreich die Insel landschaftlich doch ist.

Gibt es auf Aruba eine gute Infrastruktur?

Aruba hat eine sehr gute Infrastruktur vorzuweisen. Der Standard der Insel ist sehr europäisch und somit auch deutlich höher als in anderen Teilen der Karibik. Vor Ort gibt es alle notwendigen Einrichtungen wie Krankenhäuser, Apotheken, Tankstellen, Supermärkte, Rundfunk und Internet, Schulen und sogar eine Universität.

Ist Aruba teuer?

Eine Reise in die Karibik ist für deutsche Urlauber meist teuer. Das liegt zum einen natürlich an dem nicht immer günstigen Langstreckenflug. Gerade im touristischen Hauptzentrum der Insel, Palm Beach, können aber auch die Unterkünfte in den großen Hotelketten und Luxushotels richtig teuer sein. Aber keine Sorge, es finden sich auch günstigere Alternativen (weiter unten habe ich dir verschiedene Unterkunftsarten nach Preiskategorien aufgeführt). Beim Essen kann man einsparen, muss es aber nicht. Kulinarisch gesehen gibt es zahlreiche Restaurantangebote auf der Insel und da ist wirklich alles dabei von günstigen Fast Food Ketten über Bistros bis hin zu gehobenen Restaurants.

Kann man auf Aruba viel erleben?

Obwohl Aruba eine recht kleine Insel ist, bietet sie dir unglaublich viele Möglichkeiten. Als sehr vielfältig und abwechslungsreich habe ich Aruba kennengelernt.

So findest du insbesondere an der Westküste der Insel zahlreiche Traumstrände zum Sonnenbaden, kannst aber auch genauso gut die Unterwasserwelt erkunden. Norden und Osten der Insel sind landschaftlich hingegen mit schroffen Felsformationen und trockenen Kakteenlandschaften wiederum ganz anders. Welche Aktivitäten und Highlights du auf der Insel nicht verpassen darfst, das habe ich dir ausführlich schon in diesem Blogbeitrag zusammengefasst.

Mehr als nur Strandurlaub – Aruba ist total abwechslungsreich! Meine Highlights auf der Insel findest du hier!

Welche Sprachen werden auf Aruba gesprochen?

Die offizielle Sprache auf Aruba ist Niederländisch, aber die Insel ist von so vielen verschiedenen internationalen Kulturen geprägt, dass du hier ganz unterschiedliche Sprachen hören kannst. Die Mehrheit der Menschen spricht Papiamento, eine Kreolsprache, die von Englisch, Portugiesisch, Spanisch und Niederländisch beeinflusst wird. Fast überall, insbesondere in öffentlichen Einrichtungen, Supermärkten, Restaurants und Bars wird sehr gutes Englisch gesprochen, sodass du damit überall auf der Insel gut zurecht kommst.

Welche Währung hat Aruba?

Arubas Landeswährung ist der Aruba-Florin oder auch Aruba-Gulden genannt. Ein Florin besteht aus insgesamt 100 Cents. Münzen gibt es zu 5, 10, 25 und 50 Cents sowie zu einem, zweieinhalb und fünf Florins. Die 50-Cent-Münze wird „yotin“ genannt und ist quadratisch. Bezahlen kann man auf Aruba allerdings auch überall mit dem US-Dollar. Außerdem werden fast überall Kreditkarten akzeptiert.

Welche Strände gibt es auf Aruba?

Aruba hat wirklich viele wunderschöne Strände vorzuweisen. Insbesondere die Westküste besteht fast nur aus weißen Sandstränden und türkisblauem Wasser.

Folgende Strände findest du auf der Insel:

  • Arashi Beach
  • Andicuri Beach
  • Baby Beach
  • Bachelor’s Beach
  • Blackstone Beach
  • Boca Catalina
  • Boca Keto
  • Boca Grandi Beach
  • Daimari Beach
  • Druif Beach
  • De Palm Beach
  • Divi Beach
  • Dos Playa
  • Eagle Beach
  • Governor’s Bay Beach
  • Grapefield Beach
  • Hadicurari Beach
  • Manchebo Beach
  • Mangel Halto Beach
  • Malmok Beach
  • Palm Beach
  • Surfside Beach

Nur einer von vielen tollen Sonneuntergängen am Strand (aufgenommen am Mangel Halto Beach)

Wie komme ich zum Flamingo Beach auf Aruba?

Viele haben direkt die Flamingos am Flamingo Beach vor Augen, wenn sie an Aruba denken. Dies liegt sicher an den zahlreichen Fotos auf Google und in den sozialen Medien von Reisenden, die mit den Flamingos posieren.

Die Flamingos leben auf einer privaten Insel namens Renaissance Island, zu der nur Hotelgäste des Renaissance Hotels Zutritt haben. Es besteht allerdings auch die Möglichkeit, einen Tagespass zu erwerben, solltest du kein Hotelgast des Renaissance Hotels sein. Dieser kostet 99 US-Dollar und beinhaltet neben der Hin- und Rückfahrt auf die Insel auch Lunch und ein Handtuch. Die Tagespässe werden direkt vom Hotel vergeben und müssen dort angefragt werden.

Warum ich froh bin, nicht am Flamingo Beach gewesen zu sein und was den armen Vögeln angetan wird, damit diese auf der Insel bleiben, das habe ich dir hier schon einmal ausführlich berichtet.

Kann man auf Aruba tauchen?

Sehr gut sogar! Aruba dürfte ein wahres Mekka für Taucher sein, denn unter Wasser finden sich zahlreiche Schiffswracks und sogar zwei Flugzeugswracks (keine Sorge, die beiden Flugzeuge S-11 und DC-3 wurden hier absichtlich versenkt und sind nicht abgestürzt). Cool, oder? Erkunden kann man die Unterwasserwelt sehr gut mit einem geführten Tauchausflug. Wer nicht ganz so weit hinabsteigen möchte, der kann die zahlreichen Korallen, Fische und Wracks auch super während einer Schnorcheltour* erkunden.

Welche Impfungen sind für Aruba empfehlenswert?

Neben den gängigen Impfungen Tetanus, Diphterie und Hepatitis A empfiehlt das Tropeninstitut Reisenden, die besonderen Risiken ausgesetzt sind zudem eine Impfung gegen Hepatitis B, Thypus, Tollwut und Masern für alle Kinder. Erhöhtes Infektionsrisiko besteht für Denguefieber und Darminfektionen. Dies ist keine ärztliche Beratung. Vor einer Reise auf die ABC-Inseln solltest du daher immer selbst einen Arzt oder noch besser Tropenmediziner aufsuchen!

Welche Unterkünfte gibt es auf Aruba?

Auf Aruba findest du zahlreiche Unterkünfte in unterschiedlichen Preisklassen. Da gibt es beispielsweise die bekannten Hotelketten wie RIU, Marriott, Hyatt etc., aber auch einige nette Boutiquehotels und private Apartments und Villen. Ich habe dir folgend verschiedene Unterkünfte nach Preiskategorien sortiert aufgeführt:

Untere Preisklasse:

Mittlere Preisklasse:

Obere Preisklasse:

Gibt es freies WLAN/gutes Internet auf Aruba?

Aruba ist, was das WLAN angeht, sehr gut ausgestattet. In nahezu allen Restaurants, Bars und Cafés gibt es WLAN-Zugang. Darüber hinaus findest du auf der Insel auch offizielle Free Wifi Zones. Wo genau sich diese Zonen befinden, kannst du hier nachlesen.

Nicht nur in vielen Cafés gibt es WIFI – auf Aruba sind zudem offizielle Free Wifi Zones eingerichtet

Genügt zur Einreise aus der EU/Deutschland der Personalausweis, weil Aruba zu den Niederlanden gehört?

Obwohl Aruba zu den Niederlanden gehört, reicht der Personalausweis zur Einreise leider nicht aus. Die Einreise ist nur mit einem gültigen Reisepass möglich. Für Europäer besteht allerdings keine Visums-Pflicht.

Wie kann ich mich fortbewegen? Benötige ich einen Mietwagen auf Aruba?

Die Anmietung eines Mietwagens auf Aruba ist höchst empfehlenswert. Zwar verfügt die Insel auch über öffentlichen Nahverkehr in Form von Bussen, jedoch gelangst du nur mit dem Auto zu allen wichtigen Spots auf der Insel. Noch dazu bist du viel flexibler und kannst beispielsweise noch einmal schnell zum Sonnenuntergang an den Strand fahren oder abends ohne Zeitdruck essen gehen.

Du bist noch auf der Suche nach einem Mietwagen auf Aruba? Hier* kannst du dir einen Leihwagen für deine Reise anmieten.

Benötige ich auf Aruba einen internationalen Führerschein?

Auf Aruba ist kein internationaler Führerschein zur Anmietung eines Mietwagens notwendig. Der deutsche Führerschein ist ausreichend. Mietwagenfirmen findest du entweder am Flughafen oder in der Hauptstadt Oranjestad. Auf Aruba gilt wie in Deutschland Rechtsverkehr.

Wo kann ich Lebensmittel auf Aruba einkaufen?

Auf Aruba findest du (insbesondere im nördlichen Teil der Insel) zahlreiche Supermärkte. Seltsamerweise befinden sich darunter auch eine Vielzahl von chinesischen Supermärkten (und ich meine wirklich viele!), die meist etwas günstiger sind als die großen Supermärkte. Die beste Auswahl, die am ehesten dem deutschen Standard entspricht, bietet dir der Supermarkt im Super Food Plaza. Lustigerweise kannst du hier auch viele holländische Spezialitäten wie beispielsweise Stroopwafeln kaufen.

Kann ich auf Aruba Wasser aus dem Wasserhahn trinken?

Das Wasser auf Aruba entspricht den höchsten Standards. Das Trinkwasser wird aus Meerwasser-Entsalzungsanlagen gewonnen und kann bedenkenlos auch aus dem Wasserhahn getrunken werden. Ich habe auf Aruba ständig Wasser aus dem Hahn abgefüllt und es überlebt 😉

Wie viel Trinkgeld ist auf Aruba üblich?

Das übliche Trinkgeld beträgt einen Aufschlag von 10-15 %. Manche Rechnungen weisen diesen Aufschlag bereits aus, sodass ein weiteres Trinkgeld in diesem Fall nicht notwendig ist.

Wie ist der Zeitunterschied von Aruba zu Deutschland?

Aruba liegt in der Atlantic Standard Time Zone. Das heißt, im Sommer beträgt die Zeitverschiebung zu Deutschland minus sechs Stunden, im Winter minus fünf Stunden.

Welchen LSF benötige ich auf Aruba?

Die Sonneneinstrahlung auf Aruba ist zwischen 11 und 15 Uhr am intensivsten. Tückisch ist, dass es durch die Passatwinde oftmals auf der Insel sehr windig ist und man daher die Sonneneinstrahlung als nicht so stark verspürt. Daher also lieber mit LSF 50, zumindest aber LSF 30 eincremen.

 

 

2 Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Join The Sunny Side auf Instagram
Tweet Tweet
JOIN THE SUNNY SIDE ON YOUTUBE