Eingecheckt: Oporto Chic & Cozy Apartments

  • Transparenz: Einige Links in diesem Beitrag (jeweils mit * Sternchen gekennzeichnet) sind sogenannte Affiliate Links, die dich direkt zu einem beschriebenen Angebot führen. Sollte eines der Produkte käuflich über den angeklickten Link erworben werden, erhalte ich dafür eine kleine Provision. Für dich als Leser fallen natürlich keine weiteren Kosten an.

Als ich nach Unterkünften für meine Städtereise nach Porto gesucht habe, war ich überrascht, wie viele Angebote es doch für Ferienwohnungen und Apartments in der Stadt gibt. Tatsächlich machten Apartments den größten Anteil der Suchergebnisse aus. Mich freute das total, denn gerade in Städten finde ich es immer besonders spannend in Wohnungen anstatt Hotels zu übernachten. Denn so habe ich die Möglichkeit, auch mal hinter die Häuserfassaden zu schauen und einen Einblick zu erhalten, wie es sich in der Stadt wohl leben lassen würde.

Oporto Chic & Cozy Apartments

Meine Wahl fiel dann schließlich auf ein Apartment der Oporto Chic & Cozy Apartments*. Der Vermieter bietet gleich mehrere Apartments in der Rua de Tras in Porto an und machte auf mich einen sehr professionellen Eindruck bei der Recherche nach einer Unterkunft. Gelegen war mein Apartment im zweiten Stockwerk eines alten portuensischen Hauses. Von außen machte es einen passablen Eindruck. Sobald ich den Flur betrat, merke ich allerdings schon, dass das Haus einmal komplett renoviert worden zu sein schien. Schöner Holzboden, ein schickes Treppenhaus – das hätte man von außen so gar nicht erwartet. Gekostet hat das Apartment 70,00 EUR die Nacht.

Was mir gefallen hat

  • Die Einrichtung: Das Apartment war äußerst liebevoll eingerichtet. Klar, das Nötigste wie ein Bett, Tisch und die Küchenzeile waren vorhanden. Aber darüber hinaus wurde die Wohnung auch noch sehr detailverliebt dekoriert. Auf einer Kommode fanden sich portugiesische Bücher, an den Wänden waren stylische Lampen angebracht. Sogar eine Schreibmaschine befand sich als Dekoelement auf dem Tisch. Genau diese liebevolle Einrichtung bewirkte zumindest bei mir, dass ich mich dort wohl gefühlt habe und machte die Wohnung direkt etwas gemütlicher.
  • Die Größe: Das Aparment bestand aus einem großen Wohn-/Schlafraum und einem kleinen Badezimmer und umfasste laut Beschreibung des Vermieters 40m². Für 2 Personen eine perfekte Größe, um sich hier auch etwas ausbreiten zu können.
  • Die Begrüßung: Wir wurden von einer Mitarbeiterin ganz herzlich im Apartment begrüßt. Sie hatte gleich eine Karte von Porto sowie eine Liste mit Restaurant-Tipps für uns im Gepäck. Gemeinsam besprachen wir mit ihr, was wir für unseren Städtetrip geplant hatten und sie zeichnete alle wichtigen Punkte für uns direkt auf der Karte ein und gab uns Empfehlungen für ihre Lieblingsrestaurants. Das kannte ich so von Wohnungsanmietungen in Großstädten bislang nicht. Oftmals befindet sich sonst der Schlüssel nur in einer Keybox und den Vermieter bekommt man den gesamten Aufenthalt über gar nicht zu Gesicht.
  • Die Lage: Super zentral in der Rua de Tras 194 gelegen, konnte man von der Wohnung alle wichtigen Spots in Porto zu Fuß gut erreichen. Gleich nebenan befindet sich beispielsweise der Torré de Clerigos, von dessen Aussichtsplattform man einen tollen Blick über die Stadt hat. Auch die “Harry-Potter-Bücherei” Lello ist in zwei Minuten zu Fuß zu erreichen. Der hübsche Bahnhof Porto São Bento und der Praça da Liberdade befinden sich ebenfalls nebenan.

Was mir nicht gefallen hat

  • Die Straße: Die Rua de Tras, in der sich die Wohnung befindet, machte auf mich leider einen etwas schäbigen und heruntergekommenen Eindruck. Abends bin ich hier ehrlich gesagt nicht mehr ganz so gerne entlang gegangen. Seltsam eigentlich, befinden sich in der direkten Parallelstraße doch gleich der immer gut besuchte Jardim de Cordoaria und die zentrale Rua dos Clérigos. In einer heruntergekommenen Gegend befindet man sich am Ort der Unterkunft also eigentlich nicht.
  • Das Bad: Leider war das Badezimmer etwas klein geraten, was allerdings in den kleinen und oftmals engen Häusern Portos ganz normal zu sein scheint.

Empfehlenswert?

Für einen Städtetrip nach Porto kann ich das Apartment sehr empfehlen. Abgesehen von der etwas heruntergekommenen Straße “Rua de Tras”, liegt die Wohnung nicht in einer schlechten Gegend. Im Gegenteil kann man von hier alle wichtigen Sehenswürdigkeiten gut zu Fuß erreichen. Das Apartment bietet also eine super Ausgangslage für die Erkundungstour durch die Stadt. Du solltest einfach für dich selbst abwägen, was dir wichtig ist. Über dieses eine Manko konnte ich ziemlich gut hinwegsehen. Ohnehin scherte man nur morgens einmal aus und kehrte abends einmal wieder ein.

 

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Join The Sunny Side auf Instagram
Tweet Tweet
JOIN THE SUNNY SIDE ON YOUTUBE