Als Finalistin zu den Blogger’s Open World Awards nach Berlin

Vor einigen Wochen habe ich es unter die Finalisten bei den Blogger’s Open World Awards von momondo geschafft und durfte Anfang Juni an der Preisverleihung in Berlin teilnehmen. Die Einladung nahm ich natürlich gerne an und nutzte die Gelegenheit, endlich einmal wieder ein paar Tage im schönen Berlin zu verbringen.

Was sind die „Open World Awards“?

Die Reisesuchmaschine momondo hat vor einiger Zeit den Blogger’s Open World Award ins Leben gerufen, der gleich in mehreren europäischen Ländern vergeben wird. Mit den Awards sollen kreative Blogger, Vlogger und Instagrammer ausgezeichnet werden, die ihre Leser und Follower dazu inspirieren, in die Ferne zu reisen und neue Kulturen zu entdecken.

Vergeben wurde der Award in insgesamt vier Kategorien (Quelle: momondo.de):

  • Blog: Die BLOG Kategorie ist für alle Reiseblogger unter euch, die ihre Leser mit kreativen und informativen Artikeln begeistern.
  • Fotografie: Die FOTOGRAFIE Kategorie ist für die Reisefotografen unter euch, die ihre Bilder auf ihrem Blog oder ihrem Instagram-Profil teilen. Hierbei sind Kreativität sowie technische und gestalterische Fähigkeiten am wichtigsten für uns. Trotzdem machen sie nicht alles aus!
  • Video: Die VIDEO Kategorie ist für die Video-Blogger unter euch, die ihre Reiseerlebnisse am liebsten im Videoformat festhalten. Dabei ist es nicht wichtig, ob du eine Webseite betreibst oder einen Kanal auf YouTube oder Vimeo – uns ist es viel wichtiger, dass sich deine Videos durch Kreativität und Authentizität auszeichnen, wobei du auch über filmische Raffinesse verfügst und Technik und Schnitt bewusst einsetzt.
  • Open World: Die OPEN WORLD Kategorie ist für Blogger, die uns dazu inspirieren, neue Orte zu erkunden und dabei momondos 5 Wege zu Reisen in ihren Texten aufgreifen. Gehst auch du stets aufgeschlossen auf neue Menschen zu und schließt überall auf der Welt Freundschaften? Sagst du JA zu Abenteuern, bist stets neugierig auf neue Reisen und kannst gar nicht abwarten, deine Reisegeschichten mit deinen Lesern zu teilen? Dann ist diese Kategorie genau das Richtige für dich!

Zwei Abstimmungsrunden bis zum Finale

Als momondo mich vor einigen Monaten fragte, ob ich nicht Lust hätte, an dem Award teilzunehmen ging ich gleich in zwei Kategorien mit meinem Blog ins Rennen. Zum einen in der Kategorie „Video“ (und zwar mit meinem Video über den Roadtrip durch Westkanada) sowie der „Open World“-Kategorie (hier reichte ich meinen Artikel über die Nacht im australischen Dschungel ein). In der ersten Abstimmungsrunde, im „Public Voting“, hattet ihr dann Zeit für meine Einträge abzustimmen und tatsächlich habe ich es mit meinem Video unter die 12 Finalisten dieser Kategorie geschafft. Wahnsinn! Tausend Dank noch einmal an alle von euch, die für mich gestimmt haben – ihr seid einfach die Besten!! Nach dem Public Voting wurde dann noch einmal abgestimmt und zwar von der Jury bestehend aus Sabrina Nickel, Julia Stadler Damisch, Sebastian Canaves und Line Dubois, ehe die Gewinner feststanden.

Mein Finalisten-Video “Roadtrip durch Westkanada”

Die Preisverleihung

Am 07. Juni war es aber dann schließlich soweit und es ging für mich in die Hauptstadt, wo die Verleihung in der super coolen Location „spindler & klatt“ direkt an der Spree stattfand. Durch den Abend führte uns Melanie Bergner und jede Kategorie wurde zudem noch einmal von den einzelnen Jury-Mitgliedern anmoderiert. Diese hatten hier auch noch einmal die Gelegenheit von ihrer eigenen Arbeit zu berichten. Die Message bei allen Jury-Mitgliedern war eindeutig: auch sie haben einmal klein angefangen und sind dann aber ihren eigenen Weg gegangen. Motivert haben sie uns, weiterhin kreativ zu sein und der Arbeit nachzugehen, die uns Spaß macht und uns bereichert.

Auch wenn ich selbst an diesem Abend ohne Preis nach Hause ging, war der größte Gewinn für mich, viele tolle Bloggerkollegen zu treffen und mit Gleichgesinnten diesen schönen Abend zu verbringen. Ohnehin ist das Schönste an dieser Art Events, wieder einmal neue Gesichter und inspirierende Reisebloggerkollegen kennenzulernen.

Die Finalisten-Fotowand

Mit den Jungs und Mädels von Alltagsgewusel und Tom & Ella Moments

Nominiert waren:

Alltagsgewusel, Kleine Nomadin, Indojunkie, Puls der Freiheit, Good morning world, Live by the sun, Globeastronaut, Meerdavon, Karo del mar, Backpackerbuddies, EvaExplora, Tarjas Blog, Kosblogger, Charlotte on the road, Today we travel, Helene in Between, Traveloskop, Queen of Vacation, Fasten Ur Seatbelts, Travellers Archive, Bunterwegs, Cloodi out of Rosenheim, Travel Adventure, Jesscia Dehn, Niels Meiser, CinnaAvox, Goldie Berlin, Jester on Tour, Tom und Ella Moments, Never stop to travel, Travelventure, BlacPic: Life is Experience, Digital Dre, Lu La, Journey Glimpse, Anna-Laura Kummer, Join The Sunny Side, Raphael Maximilian, Philip Lamss, FilmabKoeln, Passport Diary

Du bist so wunderbar, Berlin!

Die Tage nach der Preisverleihung nutzte ich dann noch, um das Wochenende in Berlin zu verbringen. Auch wenn ich schon unzählige Male dort war und während meines Studiums für ein Praktikum sogar einmal in Berlin gelebt habe, ist es immer wieder wunderbar zurückzukommen. Bei bestem Wetter haben wir uns einfach ein bisschen treiben lassen, ohne uns viel vorzunehmen. Immer wieder erstaunt mich, wie sehr Berlin doch stetig im Wandel ist. Standen bei meinem letzten Besuch noch riesige Baukräne, um die unschöne Baustelle direkt an der Spree am Alex, hat das Humboldt-Forum inzwischen schon richtige Formen angenommen. Die Stadt ist so urban und hat eine so wunderbare Energie, von der man einfach mitgerissen wird!

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Join The Sunny Side auf Instagram
Tweet Tweet
JOIN THE SUNNY SIDE ON YOUTUBE