On the Streets of Philadelphia

Die bezaubernde Mai von Sparkle & Sand verbringt derzeit drei Monate an der amerikanischen Ostküste. In Philadelphia um genau zu sein. Was sie in der Heimat des berühmten Philly Cheesesteaks und der Stadt macht, in der einst die amerikanische Unabhängigkeitserklärung unterschrieben wurde, hat sie mir im Rahmen eines Interviews erzählt.

Auf deinem Blog können wir dich seit September während eines Auslandsabenteuers begleiten. Insgesamt drei Monate verbringst du in Philadelphia. Was genau hat dich denn in die 1,5 Millionen Stadt an der amerikanischen Ostküste verschlagen?

Die Antwort ist leider ganz unspektakulär: Das Auslandssemester meines BWL-Studiums. Für mich stand von Anfang an fest, dass ich unbedingt nach Amerika möchte. Einfach mal etwas ganz anderes sehen, so weit weg wie möglich. Zur Auswahl hatte ich dann letztendlich nur Philadelphia oder New York. Die Vorstellung in New York zu leben hat mir irgendwie Angst gemacht, das kam mir alles zu groß vor. Deswegen habe ich mich für Philadelphia entschieden und es bisher auch nicht bereut!

Mit dem Auslandsaufenthalt hat sich auf deinem Blog doch bestimmt auch so einiges verändert, oder nicht?

Es hat sich sehr viel verändert und eigentlich doch nicht wirklich was. Natürlich schreibe ich seitdem ich hier bin mehr Beiträge übers Reisen, die Orte, die ich besucht und Dinge, die ich gesehen habe. Über Erlebnisse kann man schließlich nur berichten, wenn man auch etwas erlebt. Anfangs hatte ich Angst, dass ich in den drei Monaten nicht mehr über Mode schreiben kann. So ein Outfit fotografiert sich schließlich nicht von alleine und meinen persönlichen Fotografen habe ich leider nicht dabei. Aber letztendlich habe ich schneller neue Menschen kennengelernt als ich dachte und zum Glück auch einige mit gleichen Interessen, die Spaß daran haben mit mir zusammen zu shooten. Was sich nun aber wirklich verändert hat, ist dass ich während der Zeit hier viel motivierter geworden bin an meinem Blog zu arbeiten. Ich schreibe mehr und habe wieder mehr Spaß daran als noch vor ein paar Monaten. Vielleicht weil ich durch all die neuen Eindrücke neue Ideen bekomme, vielleicht auch einfach weil mich weniger ablenkt.

Wie gefällt dir Philadelphia bisher? Hast du bereits ein paar Lieblingsorte ausfindig machen können?

Philadelphia gefällt mir von Tag zu Tag besser. Die Gegend rund um unseren Campus ist nicht wirklich schön, sodass ich anfangs sehr enttäuscht von der Stadt war. Mittlerweile habe ich aber auch viele traumhafte Orte gefunden. Der Park unterhalb des Museums of Arts ist zum Beispiel einer davon. Das Viertel rund im die South Street und Northern Liberties gefallen mir auch sehr gut.

Während meiner New York Zeit ist mir immer wieder aufgefallen, wie unterschiedlich die amerikanische und die deutsche Kultur doch sein können. Wie gefällt dir das Leben und der Lifestyle Amerikas? Gibt es auch etwas, was du daran vielleicht nicht so gut findest?

Es gibt definitiv einige Unterschiede, aber letztendlich sind es eher Kleinigkeiten, die anders sind. Zum Beispiel die Kombination von süßem und salzigem Essen fand ich am Anfang sehr seltsam, mag es mittlerweile aber eigentlich ganz gerne. Mein Leben hier gefällt mir gut, ich habe das Gefühl die meisten Leute sind entspannter als in Deutschland. Und es ist leichter mit Fremden ins Gespräch zu kommen. Allerdings sind viele „Freundschaften“ auch sehr oberflächlich. Wenn man nur für so eine kurze Zeit hier lebt, ist das ein Vorteil. Langfristig bin ich aber wirklich froh, meine Freunde in Deutschland zu haben.

Nach deinem Amerika-Abenteuer geht es für dich wieder zurück nach Berlin. Hast du auch schon Pläne für die nächste Reise? Welche Reiseziele stehen auf deiner Travel Bucket List ganz oben?

Die nächste Reise ist sogar schon gebucht – im Frühsommer steht ein Roadtrip durch die Toskana auf dem Plan. Außerdem möchte ich mit meinem Freund nach Prag fahren und endlich mal all meine Freunde, die in Deutschland und Holland studieren besuchen. Ansonsten muss ich mich nächstes Jahr erst einmal darauf konzentrieren meine Bachelorthesis zu schreiben. Ganz oben auf meiner Bucket List stehen Island und Neuseeland. Aber es gibt so viele schöne Orte auf der Welt – am liebsten würde ich einfach meinen Koffer packen und erst zurück kommen, wenn ich alles gesehen habe.

7 Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Join The Sunny Side auf Instagram
Tweet Tweet
JOIN THE SUNNY SIDE ON YOUTUBE