Because we all love Pizza, right?

Das Großartige an Städten wie New York ist, dass man so viele Möglichkeiten hat. Nicht nur, wenn es um Freizeitaktivitäten oder Einkaufsgelegenheiten geht. Auch und vor allem wenn man auf der Suche nach gutem Essen ist. Denn gerade in dieser Kategorie gibt es in New York unzählige und oft auch außergewöhnliche internationale Küche, die man ausprobieren kann. Manchmal muss es aber einfach mal wieder eine gute Pizza sein. Deshalb möchte ich euch heute einmal ein kleines Restaurant vorstellen, das ich erst neulich wieder aufgesucht habe und welches zwar von außen recht unscheinbar wirkt, in dem ich aber bisher die beste Pizza in New York gegessen habe: die Pizzeria „Emily“ in Brooklyn.

Gemütliche Atmosphäre und gutes Essen

Im Emily’s ist es kuschelig – denn das Restaurant ist klein und wer dort abends spontan aufkreuzt, der muss schon enormes Glück haben, auf Anhieb einen Platz zu bekommen. Also entweder vorher reservieren oder aber ein bisschen Zeit mitbringen. Denn auch wenn gerade kein Tisch frei sein sollte, besteht die Möglichkeit die Handynummer am Empfang zu hinterlegen und einer der Mitarbeiter meldet sich dann sobald ein Tisch frei geworden ist.

Die Speisekarte ist überschaubar, was ich persönlich gut finde. Im saisonabhängigen Angebot sind insgesamt 18 Pizzen, die nach ihren Saucen in the „Reds“, „Pinks“, „Greens“ und „Whites“ aufgeteilt sind. Dabei ist von einer klassischen Mozarellapizza für $ 12 bis hin zu ausgefallenen Variationen wie beispielsweise der „North Maple“ für $ 18, einer Pizza mit Maple Sirup, ziemlich viel vertreten. Eine gute Gelegenheit auch mal etwas Neues zu testen, das man sonst zu Hause nicht unbedingt kreieren würde. 

Highlight: Emmy Burger

Etwas was ganz besonderes bei Emily’s: der “Emmy Burger,” dessen Brot aus Laugenteig besteht. Von diesem werden (angeblich) jeden Abend nur 25 Stück hergestellt. Ob dies tatsächlich stimmt oder es sich nur um eine gute Marketingstrategie handelt, um den Burger als etwas ganz Exquisites wirken zu lassen, lässt sich nicht genau sagen. Was ich allerdings bereits herausgefunden habe: der Burger ist extrem lecker! Also wer keine Lust auf Pizza hat, bekommt hiermit eine gute Alternative geboten. Mit $ 21 zwar nicht gerade günstig. Dafür aber mal etwas anderes und tatsächlich ein ziemlich guter Burger, zu dessen Ehren bereits ein eigenes Youtube-Video entstanden ist.

Doch wer ist sie denn nun eigentlich? Diese Emily? Tatsächlich ist das Restaurant nach der Frau des Restaurantbetreibers Matt benannt. Die zwei verbindet eine ganz besondere Liebe zu dem runden italienischen Gericht, denn das erste Essen, das sie miteinander teilten soll eine Pizza gewesen sein.

Empfehlenswert?

Wer auf der Suche nach einer guten Pizza ist, wird im Emily’s sicher fündig werden. Noch dazu ein Restaurant, in dem man mal von seiner üblichen Pizzawahl abweichen und ein paar neue Kreationen ausprobieren kann. Ich komme auf jeden Fall gerne wieder!

  • Emily, 919 Fulton Street, Brookyln, NY, 11238

6 Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Join The Sunny Side auf Instagram
Tweet Tweet
JOIN THE SUNNY SIDE ON YOUTUBE